Normal ffw2017 plakat web

17. Französische Filmwoche Berlin

29.11. - 06.12 | Cinema Paris, Kino International, FAF, Rollberg

Vom 29. November bis zum 6. Dezember 2017 präsentiert das Institut français Deutschland in enger Zusammenarbeit mit UniFrance films, der Yorck Kinogruppe und dem Jugendfilmfestival Cinéfête die 17. Französische Filmwoche Berlin.

Festivalfilme
Die Grundschullehrerin

Die Grundschullehrerin


Florence ist Grundschullehrerin aus Leidenschaft. Während sie alles gibt, um ihren Schülern den Weg in eine glückliche Zukunft zu ebnen, sieht es privat chaotisch aus. Als zudem der Sacha, ihre volle Aufmerksamkeit fordert, muss sie einen Weg finden, endlich Ordnung in ihr Leben zu bringen.

Yorck loading
Die kanadische Reise

Die kanadische Reise


Mathieu, 33 Jahre alt, hat seinen leiblichen Vater nie kennengelernt. Eines Tages erhält er einen mysteriösen Anruf aus Kanada, sein Vater sei tot und habe ihm ein Päckchen hinterlassen. Neugierig und erwartungsvoll entschließt er sich zu einer Reise ins unbekannte.

Yorck loading
Die Pariserin - Auftrag Baskenland

Die Pariserin - Auftrag Baskenland


Als die Pariser Geschäftsfrau Sibylle ins Baskenland fährt, einen alteingesessenen Betrieb aufzukaufen, hat sie nicht mit der Widerspenstigkeit der Dorfbewohner gerechnet. Hier stellt man noch in alter Tradition Espadrilles her, so wie Ramuntxo, der kantige aber durchaus attraktive Neffe des Geschäftsinhabers.

Yorck loading
Djam

Djam


Die junge Griechin Djam wird von ihrem Onkel nach Istanbul geschickt, um ein Ersatzteil für ein Boot zu besorgen. Dort trifft sie auf die Französin Avril, die als Freiwillige in die Türkei kam. Dies ist der Beginn einer Reise voller Hoffnung, Begegnungen, großartiger Musik und der Freude am Teilen.

Yorck loading
Ein Engel verschwindet

Ein Engel verschwindet


Zwei Kinder am Schauplatz eines Verbrechens. Eines schuldig, das andere ist Zeugin. Die Zeit vergeht. Die Erste versucht zu vergessen. Die Zweite kann der Erinnerung nicht entfliehen. Eine Geschichte von Gewalt und Unschuld, von verwobenen Schicksalen, von Schuld und Rache mit großartiger Besetzung.

Yorck loading
Ein Leben

Ein Leben


Normandie, 1819. Die junge Landadelige Jeanne kehrt nach ihrer Ausbildung in einem Convent an der Küste der Normandie zurück. Voller romantischer Ideen willigt sie ein, den verarmten Viscount Julien zu heiraten. Nach der Trauung muss Jeanne erkennen, dass die Lebensphasen wie die Jahreszeiten wechseln

Yorck loading
Eine bretonische Liebe

Eine bretonische Liebe


Als Erwan erfährt, dass Bastien nicht sein echter Vater ist, macht er sich auf die Suche nach seinem biologischen Erzeuger. Bald findet er Joseph, den seine Mutter nur flüchtig kannte. Erwan erliegt nicht nur bald dessen Charme, sondern auch dem von Anna, die eine geheime Verbindung zu den beiden hat.

Yorck loading
La mélodie - Der Klang von Paris

La mélodie - Der Klang von Paris


Der Violonist Simon zerbricht beinahe an der Herausforderung, einer Schulklasse in einer Pariser Banlieue das Geigenspiel nahezubringen. In diesem rauen Umfeld trifft er auf unerwartete Talente und es gelingt ihm, seine Schüler durch Disziplin, Fleiß und Leidenschaft den Zauber der Musik beizubringen.

Yorck loading
Lieber Leben

Lieber Leben


Benjamin hat haufenweise Pläne und einen großen Sinn für Humor. Auch Farid hatte einiges vor, bevor er vor Jahren durch einen Unfall im Rollstuhl landete. Die beiden treffen sich in einem Reha-Zentrum mit Toussaint und Steeve, ebenfalls Patienten, die die große Kunst gelernt haben, das Unglück einfach auszulachen

Yorck loading
Madame Aurora und der Duft von Frühling

Madame Aurora und der Duft von Frühling


Mit 50 Jahren ist Aurore im Herbst ihres Lebens angekommen. Sie erfährt, dass sie Großmutter wird, verliert ihren Job und kommt in den Wechseljahren. Völlig ermutigt und überzeugt, dass ihr Leben zu Ende ist, trifft Aurore auf ihre Jugendliebe... Bereit für einen zweiten Frühling?

Yorck loading
Meine schöne innere Sonnne

Meine schöne innere Sonnne


Umgeben von Menschen und trotzdem allein. Isabelle lebt das Leben eines Singles in der Großstadt Paris. Sie ist eine Frau mit Vergangenheit – stark und unabhängig, als Künstlerin anerkannt, aber dafür wenig erfolgreich, wenn es um die Liebe geht.

Yorck loading
Misericorde

Misericorde


Thomas, ein Schweizer, der sich zum Angeln nach Quebec zurückgezogen hat, nimmt auf den Strassen Kanadas die Verfolgung eines Lastwagens auf, der den Sohn einer Indianerin überfahren hat. Der Exilpolizist will für Gerechtigkeit sorgen. Doch seine wahren Gründe, Gutes tun zu wollen, sind andere.

Yorck loading
Oper. L'opera de Paris

Oper. L'opera de Paris


An der Pariser Oper gibt Stéphane Lissner seiner ersten Pressekonferenz als Direktor den letzten Schliff. Hinter der Bühne bereiten sich Künstler und Techniker auf die Eröffnung der neuen Saison. Aber die Ankündigung eines Streiks und die Ankunft eines Stiers als Nebendarsteller sorgen für Unruhe.

Yorck loading
Soleil Battant

Soleil Battant


In den Ferien kehren Gabriel und Iris mit ihren liebenswerten sechs Jahre alten Zwillingstöchtern Emma und Zoé in ein Ferienhaus der Familie in Portugal zurück. Inmitten einer sonnenverwöhnten Landschaft, Badeausflügen und dem Lachen der Kinder kommt die Vergangenheit des Paares zum Vorschein.

Yorck loading
Voll verschleiert

Voll verschleiert


Armand und Leila, Studenten der Politikwissenschaften, sind frisch verliebt. Leilas Bruder Mahmoud wendet sich gegen die romantische Beziehung seiner Schwester. Um sich überhaupt treffen zu können, muss Armand einen Niqab tragen und sich als Leilas neue beste Freundin „Scheherazade“ tarnen.

Yorck loading
Das Leben ist ein Fest

Das Leben ist ein Fest

Frankreich • 2017 • 117 min

Regie: Eric Toledano, Olivier Nakache


Kann einem Wedding Planner etwas Schlimmeres passieren, als ein verdorbenes Buffet, eine Band, die kurzfristig absagt, und ein Team, das wegen einer Lebensmittelvergiftung ausfällt? Kann sich das völlige Chaos doch noch zum Guten wenden und die Feier gerettet werden?

Yorck loading