Brecht

D 2018

Nach Thomas Mann wendet sich Heinrich Breloer mit BRECHT erneut einem Jahrhundert-Literaten zu. Über eine Zeitspanne von 40 Jahren erzählt der Film in zwei Teilen das von Kunst, Frauen und Zeitgeschichte so bewegte wie bewegende Leben des meistgespielten deutschen Dramatikers des 20. Jahrhunderts, der gerade in der heutigen Zeit nichts an Aktualität verloren hat.

Regie
Heinrich Breloer
Besetzung
Tom Schilling, Burghart Klaußner, Lou Strenger, Adele Neuhauser, Mal Emde
Länge
180 min
Programm
Yorck loading