Denk ich an Deutschland in der Nacht

Denk ich an Deutschland in der Nacht

D 2017

Angesichts der in Deutschland bedauerlicherweise immer noch vorherrschenden Trennung zwischen E und U, zwischen (scheinbarer) Hoch- und Subkultur, ist es umso schöner, wenn ein Intellektueller wie Romuald Karmakar sich mit Techno beschäftigt. Nicht von oben betrachtet Karmakar in seiner Dokumentation „Denk ich an Deutschland in der Nacht“ die Szene, sondern begibt sich auf neugierige Spurensuche.

Regie
Romuald Karmakar
Länge
100 min