Rollberg

Rollberg

Neukölln

In keinem anderen Berliner Kino wird eine so große Auswahl an Originalversionen mit Untertiteln gezeigt. Und wer woanders einen aktuellen Film verpasst hat, bekommt hier eine zweite Chance: Im ROLLBERG dürfen viele Filme ein wenig länger laufen. Ein echtes Insider-Kino mit internationaler Filmkunst, Indie und anspruchsvollen Hollywood-Produktionen für das junge, internationale Neukölln.

5 Säle (150 / 113 / 89 / 67 / 44 Plätze)

Vollklimatisiert

Mehr über dieses Kino...

ADRESSE
Rollbergstr. 70 12049 Berlin Zugang ab 21.30 Uhr nur über Rollbergstraße
ÖPNV
U Boddinstraße
TELEFON
030 62704645
PREISE
Mo
7,00 €
Di-So
8,50 € / 7,50 €
Kind bis 12*
6,00 €
PROGRAMM
EVENTS
Horrorfilm - 31.10.2018 | 20 Uhr | Rollberg

John Carpenter Double Feature

Und wieder haben wir an Halloween was ganz besonderes für euch. Da Halloween von John Carpenter ja schon öfter lief und dieser Mann so viele andere gute Filme gemacht hat, machen wir einfach ein John Carpenter Double Feature, und zwar mit THEY LIVE und PRINCE OF DARKNESS. Das ganze kostet dann nur 15 € und dann sind hoffentlich alle glücklich ...

20 Uhr THEY LIVE, USA 1988, 94 min, OV, FSK 18 Der arbeitsuchende Nada (Roddy Piper) findet heraus, dass die Erde von Aliens kontrolliert wird. Durch eine spezielle Brille kann er sehen, dass die Menschheit bereits tiefer in den Fängen der Außerirdischen steckt, als zunächst angenommen. Unterschwellige Botschaften im Fernsehen und auf Werbetafeln sowie Magazinen machen die Menschen zu konsumgetriebenen Wesen ohne eigenen Willen. Nun liegt es in der Hand von Nada, die Menschheit aus ihrer ungeahnten Gefangenschaft zu befreien.

Im Anschluss, also ca 22 Uhr PRINCE OF DARKNESS, USA 1987, 103 min, OV, FSK 16
Plötzliche auftretende Veränderungen in der Umwelt und schreckliche Naturkatastrophen verheißen für all diejenigen, die die Zeichen deuten können, nichts Gutes: Die Wiederkehr Satans steht offenbar kurz bevor. In einer zerfallenen Kirche mitten in Los Angeles, gefangen in einem gläsernen Schrein, schlummert seit Jahrhunderten das Böse. Als Wissenschaftler diesem furchtbaren Geheimnis auf den Grund gehen wollen, erwacht die dämonische Kraft eines uralten Anti-Gottes.

KINO
Rollberg
Termin
31.10.2018 20:00
Preise
15 €
Partner
FLUX FM
Ticket
Horrorfilm - 27.10.2018 | 22:30 Uhr | Rollberg

Creepy Crypt's Sneak Preview

Es ist mal wieder Zeit für eine Sneak Preview. Es wird natürlich nicht verraten, welcher Film läuft.

Wie immer zeigen wir einen Horrorfilm noch vor dem regulären Kinostart. Natürlich ist das ganze dann in der Originalsprache. Kommt also vorbei und lasst euch überraschen, welchen aktuellen Schocker wir für euch vor der regulären Veröffentlichung zeigen werden.

KINO
Rollberg
Termin
27.10.2018 22:30
Preise
7,50 €
Partner
FLUX FM
Horrorfilm - 03.11.2018 | 22:30 Uhr | Rollberg

Rampant (OmU)

Von den Machern von "Train to Busan" kommt der nächste Zombiefilm. Und was gab es in diesem Genre noch nicht? Zombie-Samurais.

Lee Chung ist ein Prinz von Joseon, aber er wurde als Geisel der Qing-Dynastie genommen. Er genießt Saufen und Glücksspiel. Er ist auch ein ausgezeichneter Schwertkämpfer. Sein älterer Bruder Lee Young wird den Thron besteigen und Lee Chung nach Joseon bringen. Er kehrt nach mehr als 10 Jahren zurück. Dort trifft Lee Chung Monster, die Amok laufen.

Es gibt nicht viel Geschichte, aber der Trailer spricht auf jeden Fall für sich selbst.

Zum Trailer.

Der Film läuft im koreanischen Original mit deutschen Untertiteln.

Südkorea (2018), 129 min, FSK 18

KINO
Rollberg
Termin
03.11.2018 22:30
Preise
7,50 €
Partner
FLUX FM
Horrorfilm - 10.11.2018 | 22:30 Uhr | Rollberg

The Fear Footage (OV) (Deutschlandpremiere)

Wir freuen uns in der Creepy Crypt auch mal einen Film eines Newcomers zeigen zu können. Das Budget ist dann meistens nicht so hoch, aber die Scares sind trotzdem sehr gut. So auch im Fall von Ricky Umberger's "The Fear Footage". Wie der Name schon verrät ist es ein Found Footage Film. Es geht um Deputy Leo Cole, mit dessen Körperkamera wir die Hauptgeschichte zu sehen bekommen. Der Deputy wurde in die 11628 Hangmanor Rd. gerufen und am nächsten Morgen war er verschwunden und man hat nur noch die besagte Kamera gefunden. Was geschehen ist erfahren wir in "The Fear Footage", der im Stile von V/H/S andere Geschichten in den Hauptfilm integriert. Ein Anthologie Film also, den man am besten in einem dunklen Raum mit gutem Sound ansehen sollte. Also perfekt für die Creepy Crypt...

KINO
Rollberg
Termin
10.11.2018 22:30
Preise
7,50 €
Partner
FLUX FM
GESCHICHTE

Hipper Enkel eines Kino-Kolosses
Aus kinohistorischer Sicht hat das ROLLBERG ein großes Erbe angetreten. Hier, wo sich einst die sanften „Rollberge“ erstreckten, die dem Kiez seinen heutigen Namen gaben, wurde 1927 größte Filmtheater Europas mit 2.500 Plätzen eröffnet: Der „Mercedes Palast“. Das gigantische Kino bot der proletarischen Bevölkerung des Stadtrandbezirks die verdiente (und erschwingliche) Unterhaltung nach Feierabend.
1943 legen die Bomben des Zweiten Weltkriegs den Kinotempel in Schutt und Asche. Anfang der 50er eröffnet der „Europa-Palast“ mit immerhin noch 2.000 Plätzen seine Tore. Die Größe läßt sich jedoch nicht halten, und trotz verkleinernder Umbauten steht das Kino 1969 vor dem Aus. Ein Woolworth-Kaufhaus nimmt seinen Platz ein.
1992 dann der Neustart: Das gesamte Gebäude wird abgerissen und an seiner Stelle das Einkaufszentrum „Kindl-Boulevard“ errichtet, zu dem 1996 auch ein Kino mit fünf komfortabel eingerichteten Sälen und moderner technischer Ausstattung gehört. Im Zuge der kulturellen Erweckung des ehemaligen Problemkiezes Neukölln hat sich auch das Kinoprogramm verändert: Seit 2010 werden alle Filme in Originalversion mit Untertiteln gezeigt. Daneben sind Festivals wie die Französische Filmwoche und andere Sonderveranstaltungen häufig zu Gast. Und so braucht sich das ROLLBERG also durchaus nicht vor seinem großen Vorfahren verstecken – im Gegenteil.

1927

Der „Mercedes Palast“ wird eröffnet, ein gigantisches Filmtheater mit 2.500 Plätzen im Herzen des Arbeiterbezirks Neukölln.

1951

Das im Krieg stark beschädigte Megakino wird renoviert und als „Europa-Palast“ mit 500 Plätzen weniger wieder eröffnet.

1969

Invasion der Socken: Das Kaufhaus „Woolworth“ löst das Kino ab.

1992

Alles muss raus: Das Gebäude wird abgerissen und an seiner Stelle der „Kindl-Boulevard“ mit Geschäften, Lokalen – und den ROLLBERG KINOS – errichtet.

2010

Man traut sich. Das ROLLBERG wird zum ambitionierten OmU-Kino mit Festivals und Sonderprogrammen.

ANFAHRT