Eine Geschichte von Liebe und Finsternis

IL 2015

Natalie Portman hat sich für ihr Regiedebüt die Verfilmung eines autobiografischen Romans ausgesucht, durch den der Klang der Weltliteratur weht. Der israelische Autor Amos Oz, geboren 1939, schrieb mit seinem Roman Eine Geschichte von Liebe und Finsternis eine Familiensaga, ein Epos des Überlebens mit dem Blick auf das Weltganze, in dem sich ein individuelles Schicksal vollzieht. Das Drehbuch folgt bruchstückhaft der Geschichte Israels vor und nach der Staatsgründung und verknüpft sie mit den enttäuschten Träumen Fanjas, Ozs depressiver Mutter. Die in erdigen Farben gehaltenen Bilder des polnischen Kameramanns Slawomir Idziak vermitteln die Melancholie der Geschichte auf eine dezidiert filmische, oft poetische Weise. Ein vielversprechendes Debüt, das auf mehr hoffen läßt.

Regie
Natalie Portman
Besetzung
Natalie Portman Gilad Kahana Amir Tessler
Länge
98 min