Rollberg

Rollberg

Neukölln

In keinem anderen Berliner Kino wird eine so große Auswahl an Originalversionen mit Untertiteln gezeigt. Und wer woanders einen aktuellen Film verpasst hat, bekommt hier eine zweite Chance: Im ROLLBERG dürfen viele Filme ein wenig länger laufen. Ein echtes Insider-Kino mit internationaler Filmkunst, Indie und anspruchsvollen Hollywood-Produktionen für das junge, internationale Neukölln.

5 Säle (150 / 113 / 89 / 67 / 44 Plätze)

Vollklimatisiert

Mehr über dieses Kino...

ADRESSE
Rollbergstr. 70 12049 Berlin Zugang ab 21.30 Uhr nur über Rollbergstraße
ÖPNV
U Boddinstraße
TELEFON
030 62704645
PREISE
Mo
7,50 €
Di-So
9 € / 8 €
Kind bis 14*
6,50 €
PROGRAMM
Yorck loading
EVENTS
Horrorfilm - 06.04.2019 | 22:30 Uhr | Rollberg

High Life (OmU)

In den Tiefen des Weltalls, weit entfernt von unserem Sonnensystem leben Monte und seine kleine Tochter Willow gemeinsam auf einem ramponierten Raumschiff. Vor einiger Zeit bestand die Besatzung des Raumschiffs noch aus vielen anderen verurteilten Schwerverbrechern, die sich mit der gefährlichen Mission von ihren Strafen freikauften. Mit Experimenten wurden sie von der wahnsinnigen Reproduktionswissenschaftlerin Dibs gequält, bei denen bis auf Monte und Willow alle ums Leben kamen. Monte ist ein stiller Mann, der sich eine harte Selbstdisziplin auferlegt hat. Doch wenn er mit seiner Tochter zusammen ist, wird aus ihm ein zärtlicher Mann. Nun sind die beiden die letzten Überlebenden der Crew und nähern sich in völliger Isolation ihrem letzten unausweichlichen Ziel: Einem schwarzen Loch und damit auch dem Ende von Zeit und Raum.

Zum Trailer.

Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Polen (2019), 113 min, FSK 16

KINO
Rollberg
Termin
06.04.2019 22:30
Preise
7,50 €
Partner
FLUX FM
World Tour - 15. Mai | 19.30 Uhr | Rollberg

Ottawa International Vegan Film Festival

Das OIVFF ist das weltweit erste vegane Filmfestival. Nachdem es im letzten Jahr in Kanada seine Premiere feierte, holen wir es jetzt nach Berlin! Eine Auswahl von acht Kurzfilmen — unter ihnen ein BAFTA-Gewinner — zeigt, wie wir gesünder, mitfühlender und umweltbewusster leben können.

KINO
Rollberg
Termin
15.05.2019 19:30
Preise
12 Euro Das Kinoabo gilt nicht.
Ticket
Horrorfilm - 30.03.2019 | 22:30 Uhr | Rollberg

The Hole in the Ground (OmU)

Sarah O'Neill versucht, ihrer schmerzhaften Vergangenheit zu entkommen, und baut sich mit ihrem kleinen Sohn Chris ein neues Leben am Rande einer ländlichen Stadt im Hinterland auf. Eine schreckliche Begegnung mit einem mysteriösen Nachbarn erschüttert die zerbrechliche Sicherheit der kleinen Familie und wirft Sarah in einen wahnsinnigen Albtraum voller Paranoia und Misstrauen. Seitdem verändert sich ihr Sohn Chris und Sarah versucht herauszufinden, ob die beunruhigenden Entwicklungen etwas mit einem ominösen Dolch zu tun haben, der tief im Wald, der an ihrem Haus grenzt, vergraben liegt. Sie beginnt daran zu zweifeln, ob der Junge, mit dem sie in einem Haus lebt, wirklich ihr Sohn ist?

Zum Trailer.

Irland (2018), 90 min, FSK 16

KINO
Rollberg
Termin
30.03.2019 22:30
Preise
7,50 €
Partner
FLUX FM
Horrorfilm - 13.04.2019 | 22:30 Uhr | Rollberg

The Omen (OV)

Robert Thorn und seine Frau Katherine erwarten ihr erstes Kind. Doch bei der Geburt stirbt das Baby, und die in einem römischen Krankenhaus tätigen Priester bieten Thorn an, stattdessen ein zur gleichen Zeit geborenes Kind, deren Mutter angeblich bei der Geburt gestorben ist und das keine Verwandten haben soll, zu adoptieren. Thorn stimmt nach anfänglichem Zögern zu, denn er weiß, wie problematisch für Katherine das Wissen um die Fehlgeburt wäre. Nichts ahnend ist Katherine überglücklich über den scheinbar gemeinsamen Sohn, den die beiden Damien nennen. Doch der Junge erweist sich schon bald als der personifizierte Antichrist. Schreckliche Dinge geschehen in seiner Gegenwart und viele der Dinge, sind nicht mit natürlichen Überlegungen zu erklären. Und schon bald müssen auch Robert und Katherine um ihr Wohl bangen, denn Damien scheint nichts und niemand stoppen zu können...

Zum Trailer.

Großbritannien, USA (1976), 111 min, FSK 16

KINO
Rollberg
Termin
13.04.2019 22:30
Preise
7,50 €
Partner
FLUX FM
GESCHICHTE

Hipper Enkel eines Kino-Kolosses
Aus kinohistorischer Sicht hat das ROLLBERG ein großes Erbe angetreten. Hier, wo sich einst die sanften „Rollberge“ erstreckten, die dem Kiez seinen heutigen Namen gaben, wurde 1927 größte Filmtheater Europas mit 2.500 Plätzen eröffnet: Der „Mercedes Palast“. Das gigantische Kino bot der proletarischen Bevölkerung des Stadtrandbezirks die verdiente (und erschwingliche) Unterhaltung nach Feierabend.
1943 legen die Bomben des Zweiten Weltkriegs den Kinotempel in Schutt und Asche. Anfang der 50er eröffnet der „Europa-Palast“ mit immerhin noch 2.000 Plätzen seine Tore. Die Größe läßt sich jedoch nicht halten, und trotz verkleinernder Umbauten steht das Kino 1969 vor dem Aus. Ein Woolworth-Kaufhaus nimmt seinen Platz ein.
1992 dann der Neustart: Das gesamte Gebäude wird abgerissen und an seiner Stelle das Einkaufszentrum „Kindl-Boulevard“ errichtet, zu dem 1996 auch ein Kino mit fünf komfortabel eingerichteten Sälen und moderner technischer Ausstattung gehört. Im Zuge der kulturellen Erweckung des ehemaligen Problemkiezes Neukölln hat sich auch das Kinoprogramm verändert: Seit 2010 werden alle Filme in Originalversion mit Untertiteln gezeigt. Daneben sind Festivals wie die Französische Filmwoche und andere Sonderveranstaltungen häufig zu Gast. Und so braucht sich das ROLLBERG also durchaus nicht vor seinem großen Vorfahren verstecken – im Gegenteil.

1927

Der „Mercedes Palast“ wird eröffnet, ein gigantisches Filmtheater mit 2.500 Plätzen im Herzen des Arbeiterbezirks Neukölln.

1951

Das im Krieg stark beschädigte Megakino wird renoviert und als „Europa-Palast“ mit 500 Plätzen weniger wieder eröffnet.

1969

Invasion der Socken: Das Kaufhaus „Woolworth“ löst das Kino ab.

1992

Alles muss raus: Das Gebäude wird abgerissen und an seiner Stelle der „Kindl-Boulevard“ mit Geschäften, Lokalen – und den ROLLBERG KINOS – errichtet.

2010

Man traut sich. Das ROLLBERG wird zum ambitionierten OmU-Kino mit Festivals und Sonderprogrammen.

ANFAHRT