logoText
search
menu

Blauer Stern

pin
Kino für die ganze Familie im Pankower Kiez

Tickets


Heute

22.05.

Mo

23.05.

Di

24.05.

Mi

25.05.

Do

26.05.

Fr

27.05.

Sa

28.05.

So

29.05.

Mo

30.05.

Di

31.05.

Mi

01.06.

Do

02.06.

Fr

03.06.

Sa

04.06.

So

05.06.

Mo

06.06.

Di

07.06.

Mi

08.06.

Do

09.06.

Fr

10.06.

Sa

11.06.

So

12.06.

Mo

13.06.

Di

14.06.

sort
Sortieren nach: Beliebtheit
chevron

Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush

Zeitgeschehen
|
119 min
|
FSK 6
Gewinner von zwei Silbernen Bären auf der Berlinale.... mehr zeigen
DF
20:15
20:15
20:15
20:15

Stasikomödie

Deutsches Kino
|
115 min
|
FSK 12
Leander Hausmann schließt seine DDR-Trilogie ab, die mit Sonnenallee und NVA begann.... mehr zeigen
DF
17:40
20:30
15:00
17:40
20:30
15:00
17:40
20:30
15:00
17:40
20:30

Bettina

Doku
|
107 min
|
FSK 0
Der Werdegang der Liedermacherin gehört zu den spannendsten Lebensläufen des 20. Jahrhunderts.... mehr zeigen
DF
18:00
15:30
18:00
15:30
18:00
15:30
18:00
FILTER...

Profil

Klimatisiert mit Frischluft | 
Filter ePM1 ≥ 60 %
Das einzige Filmtheater Pankows steht besonders für Arthouse und ein ausgezeichnetes Kinderfilmangebot. Seit über 100 Jahren wird an diesem Standort Kino für den Pankower Kiez gemacht.

Barrierefreiheit

accessibilityZugänglich
Alle Bereiche des Kinos sind ebenerdig zugänglich.
Rollstuhlgerechte Toilette vorhanden.
Adresse
Hermann-Hesse-Straße 11 13156 Berlin
Telefon
030 322 931 322
E-Mail
hilfe@yorck.de
ÖPNV
Tram / Bus: Herrmann-Hesse-/Waldstraße

Geschichte

Das einzige Filmtheater Pankows steht besonders für Arthouse und ein ausgezeichnetes Kinderfilmangebot. Seit über 100 Jahren wird an diesem Standort Kino für den Pankower Kiez gemacht.1870 als Tanzsaal eröffnet, waren im "Blauen Stern" im Rahmen von Varietéveranstaltungen die ersten Kinofilme zu sehen. In den 1930er-Jahren wurde der Tanzsaal zu einem Kino mit Bühne umgebaut: die „Bismarck-Lichtspiele“ wurden eröffnet. Nach dem Krieg wurde das Kino 1946 als Filmtheater „Blauer Stern“ wieder in Betrieb genommen.Bereits 1987 mußte der „Blaue Stern“ wegen Baufälligkeit geschlossen werden. In der Zeit nach dem Mauerfall verlor der Bezirk Pankow auch seine letzten beiden Kinos, zuerst das “Lunik” (1991) und dann das “Tivoli” (1994). Erst im Dezember 1996 konnte der „Stern“, wie die Pankower ihr Kino nennen, dank des großen Einsatzes der Betreiber wiedereröffnet werden und somit die kinolose Zeit für Pankow beenden.Baulich wie technisch wurde das Bestmögliche aus dem Jugendstil-Baubestand herausgeholt: ein zweiter Kinosaal wurde in die ehemalige Gaststätte „Feinschmecker“ eingebaut; ansteigende Sitzreihen mit komfortablen Kinostühlen und bequemen Beinabstand, ein Sternenhimmel im Saal 1, moderne Kinotechnik und das Café sorgen für einen rundum angenehmen Kinobesuch. Im Frühjahr 2010 hält schließlich auch die digitale Projektion Einzug in den “Blauen Stern”. Seit April 2011 gehören die Filmrollen nun endgültig der Vergangenheit an. Beide Kinosäle sind digitalisiert und zusätzlich mit Dolby 3D ausgestattet.Im Mai 2018 zog sich der langjährige Betreiber Uwe Feld aus dem Kinogeschäft zurück und vertraute sein Kino der Yorck Kingruppe an. Während des ersten Corona-Lockdowns wurden Foyer und Gänge umfangreich und nach Vorgabe der BATEK Architekten renoviert.

1870

Bau des Tanzsaals und späteren Kinosaals

1917

Im Rahmen von Varietéprogrammen sind erste Kinofilme zu sehen.

1933

Nachdem der Tanzsaal zum Kino umgebaut wurde, eröffnen nun erstmals die Bismarck-Lichtspiele.

1946

Nach dem Krieg eröffnet das Kino unter dem Namen Blauer Stern wieder.

1987

Wegen Baufälligkeit wird das Kino geschlossen.

1996

Uwe Feld übernimmt und renoviert das Kino. Ein zweiter Kinosaal wird in die ehemalige Gaststätte Feinschmecker eingebaut. Nach Abschluss der Arbeiten feiert das Kino feierliche Wiedereröffnung.

2011

Der Blaue Stern wird digitalisiert.

2018

Der langjährige Betreiber Uwe Feld zieht sich aus dem Kinogeschäft zurück und übergibt das Kino an die Yorck Kinogruppe: „Ich freue mich, Betreiber gefunden zu haben, die das Haus im etablierten Sinne fortführen.“

2020

Neuer Glanz für den Blauen Stern: In Zusammenarbeit mit BATEK Architekten werden Foyer, Gänge und Säle renoviert.