logoText
search
menu

Babylon Kreuzberg

pin
Mitten im Herz von Kreuzberg gelegen, ist das Babylon eines der beliebtesten Programmkinos der Stadt.

Tickets

Heute

26.01.

Fr

27.01.

Sa

28.01.

So

29.01.

Mo

30.01.

Di

31.01.

Mi

01.02.

Do

02.02.

Fr

03.02.

Sa

04.02.

So

05.02.

Mo

06.02.

Di

07.02.

Mi

08.02.

Do

09.02.

Fr

10.02.

Sa

11.02.

So

12.02.

Mo

13.02.

Di

14.02.

Mi

15.02.

Do

16.02.

Fr

17.02.

Sa

18.02.

So

19.02.
sort
Sortieren nach: Beliebtheit
chevron

Everything Everywhere All at Once

Oscars 2023
|
139 min
|
FSK 16
11 Oscar-Nominierungen und der Yorck-Publikumsfavorit 2022!... mehr zeigen
OmU
17:30
21:20
17:30
21:20
17:30
21:00
17:30
21:20
17:30
21:20
17:30
21:20

Triangle of Sadness

Oscars 2023
|
149 min
|
FSK 12
Ausgezeichnet mit der Goldenen Palme auf den Filmfestspielen in Cannes.... mehr zeigen
OmU
20:30
14:20
20:30
14:20
20:30
20:30
20:30
20:30

Holy Spider

Thriller
|
117 min
|
FSK 16
Zar Amir Ebrahimi gewann beste Hauptdarstellerin in Cannes 2022... mehr zeigen
OmU
16:00
18:40
16:00
18:40
15:40
18:20
16:00
18:40
16:00
18:40
16:00
18:40
FILTER...

Profil

Lüftung mit 100% Frischluftanteil | 
Filter ePM1 ≥ 60 %
Direkt am Kotti und im Herzen von Kreuzberg liegt das Babylon Kreuzberg, eines der beliebtesten Programmkinos der Stadt. Modernste Projektionstechnik und außergewöhnliche Filme in der Originalversion treffen hier auf den einzigartigen Stil des Kinos, welcher der fast 70-jährigen Geschichte des Hauses treu bleibt.

Barrierefreiheit

accessibilityBedingt zugänglich
Kasse/Foyer: Eine Stufe/Kante vor der Eingangstür. Foyer ebenerdigToiletten: Ebenerdig erreichbar. Nicht Rollstuhlgeeignet
Saal A: Saal vom Foyer aus ebenerdig erreichbar. Saal B: Stufen am Eingang zum Saal, Zugang aber über Notausgang mit Hilfe von Servicekraft möglich.
Adresse
Dresdener Straße 126 10999 Berlin
Telefon
030 - 322 931 322
E-Mail
hilfe@yorck.de
ÖPNV
U8: Kottbusser Tor

Geschichte

Geboren wird das Kino 1955 als HELO in den Ruinen eines Wohnhauses. Da es im Grenzbereich zwischen amerikanischem und russischem Sektor liegt, kommen viele seiner ersten Gäste aus dem nahen Ostteil der Stadt. Schließlich kann man im HELO „Westfilme“ sehen. Die pragmatische Namensgebung (als „Paten“ fungierten seine Gründer HErkenrath und LOhde) ist typisch für die Zeit.1986 wird es in die Familie der Yorck Kinogruppe aufgenommen und erhält seinen heutigen Namen Babylon. Seit jeher Individualist, wird es durch seine langen Filmnächte legendär.Heute ist das Babylon ein etabliertes OV/OmU-Kino, wo neben dem Kernprogramm auch viele Sonderveranstaltungen gezeigt werden. Es ist Spielstätte des Pornfilmfestivals und auch die Surffilmnacht ist hier zu Hause. Wer erst einmal unter der spiralförmigen Sternenleuchte des großen Saals sitzt, der weiß, dass er sich ein echtes Stück Kinohimmel erobert hat.

1955

Bau und Eröffnung unter dem Namen HELO.

1970er

Aus dem HELO wird Kent, eine Insel des türkischen Films mitten in Berlin.

1986

Das Kino wird Teil der Yorck-Familie, wird Programmkino und erhält seinen neuen Namen Babylon.

1989

Der Kinosaal wird zweigeteilt. Ab sofort können doppelt so viele Filme gezeigt werden.

2012

Das Babylon erhält Digitaltechnik und wird erstmals Teil von Berlinale goes Kiez.

2021

Der kleine Saal wird umfassend renoviert, der große Saal erhält ein bombastisches neues Tonsystem.